Por Upsocl
8 junio, 2020

Ihr wurde geholfen und sie schaffte es, wieder Fuß zu fassen: „Auf der linken Seite bin ich vollkommen zerstört, 42 Kilo Körpergewicht, obdachlos, ein Leben voller Angst und Schmerz, dem ich bereit war, ein Ende zu setzen. Meine Mama machte als sie mich Retten kam dieses Foto von mir“, schrieb Amber auf ihrem Facebook-Account.

Das Leben ist hart, keiner von uns hat es leicht gehabt um voranzukommen und viele andere kommen mit dem ständigen Expansionswachstum nicht mit und werden zurückgelassen. Obdachlose sind die Betroffensten vom unersättlichen Fortschrittswahn der Menschheit. Sie erleben tagtäglich persönliche Tragödien und werden von der Gesellschaft oft nicht wahrgenommen.

Amber Hoffman hat in ihren 24 Jahren bereits die Hölle auf Erden erlebt. Schon sehr jung fing sie an, Drogen zu konsumieren, bis sie schließlich Abhängig wurde. Ihre Lage war aussichtslos, doch am Ende des Tunnels sollte es noch einen kleinen Lichtblick für ihr Leben geben. Mit viel Arbeit ist es ihr gelungen, ihre Drogensucht zu überwinden, und heute verzaubert sie uns alle mit ihrer neuerworbenen Selbstachtung. Sie hat die Hölle gegen den Himmel auf Erden getauscht und ist glücklicher denn je. Das ist ihre inspirierende Geschichte.

Facebook Amber Hoffman

Drogenabhängigkeit ist eine schreckliche und grausame Krankheit, die im Gesundheitswesen aber oft nicht als klinische Priorität gilt.

Facebook Amber Hoffman

Das ist Ambers Statement

„Auf der linken Seite bin ich vollkommen zerstört, 42 Kilo Körpergewicht, obdachlos, ein Leben voller Angst und Schmerz, dem ich bereit war, ein Ende zu setzen. Ich erlitt aufgrund des Drogenkonsums zweimal einen Herzinfarkt und hatte ein Loch im Herz. Meine Mama machte als sie mich retten kam dieses Foto von mir.

 Auf der rechten Seite: dieses Foto habe ich heute gemacht. Auf der rechten Seite: Ich habe es heute Abend gemacht. Der Winkel ist mir völlig egal. Ich möchte nur meine Freude zeigen. Ich nehme seit neun Monaten keine Drogen mehr. Monatelang habe ich in der Rehaklinik gekämpft, ich überlebte eine Herzoperation, nahm 18 Kilo zu, habe eine Wohnung gefunden und zähle heute mit der Hilfe meiner Familie und meiner zwei Katzen.

Rehabilitation ist möglich und sie ist die Mühe es wert“

Schrieb sie auf ihrem Facebook-Account.

Facebook Amber Hoffman

Ihr Post ging dank des Internet-Portals Yedioth viral und erreichte über 60 Tausend Internet-Benutzer.

Viele begrüßten ihre Geschichte und äußerten ihre Bewunderung. Sie sei ein Beispiel für alle die, die gerade sowas Ähnliches durchmachten.

Facebook Amber Hoffman

Ambers Geschichte ist einfach wunderbar. Sie erfreut uns mit ihrem neuerworbenen Selbstwertgefühl und gibt anderen Suchtkranken neue Hoffnung. Hier werden alle guten Neuigkeiten gefeiert!

Ihre Heilung ist insbesondere der von ihrer Familie erhaltenen Liebe und Unterstützung zu verdanken. Hoffentlich hören wir in Zukunft noch mehr solch wundervolle Geschichten.

Puede interesarte