Por Upsocl
6 mayo, 2022

„Ich wurde in Burkina Faso geboren, in einem kleinen Dorf, in dem es keine Schule gab. Mein Vater wollte, dass ich auf ganz einfache Weise lesen und schreiben lerne, damit ich ihm seine Briefe übersetzen oder vorlesen kann”, gestand Diébédo Francis Kéré aus Burkina Faso, der den renommiertesten Preis in seinem Berufszweig erhielt.

Diejenigen, die Großes leisten, sollten anerkannt werden. Allerdings hat nicht jeder Mensch die gleichen Chancen und Privilegien. Daher müssen einige Personen mit größeren Widrigkeiten kämpfen, um in ihren verschiedenen Berufen erfolgreich zu sein

Ein Beispiel für die Überwindung von Barrieren trotz vieler Hindernisse ist der Fall von Diébédo Francis Kéré. Er ist ein Architekt aus Burkina Faso. Das ist ein Land im Westen Afrikas, das keine großen Möglichkeiten für diejenigen bietet, die sich beruflich weiterbilden wollen. Dort gibt es aber dennoch inspirierende Fälle wie den von Diébédo

Pritzker Architektur Preis

Kürzlich, im Alter von 56 Jahren, wurde er von der amerikanischen Hyatt Foundation mit dem Pritzker-Architekturpreis 2022 ausgezeichnet. Der als Nobelpreis für Architektur bekannte Preis ist die renommierteste internationale Auszeichnung auf diesem Gebiet. Diébédo ist auch die erste Person mit dunkler Hautfarbe, die den Preis erhält.

„Können sie sich das vorstellen? Ich wurde in Burkina Faso geboren, in einem kleinen Dorf, in dem es keine Schule gab. Mein Vater wollte, dass ich ganz einfach lesen und schreiben lerne, weil ich dann für ihn übersetzen oder ihm seine Briefe vorlesen konnte”, sagte Diébédo mit einem breiten Lächeln, als er den Preis entgegennahm, wie das US National Public Radio berichtete.

Pritzker Architektur Preis

Nach der öffentlichen Meinung in der Welt der Architektur war nicht Diébédo der Favorit für den Preis, sondern der bekannte Architekt Sir David Adjaye, der das Friedensnobelzentrum in Oslo, Norwegen, und das National Museum of African American History and Culture in Washington D.C. entworfen hat. 

Diébédo hat sich in seiner Arbeit mehr auf Afrika konzentriert, so dass seine Gebäude weniger bekannt sind. Am bekanntesten ist er für den Bau von Grundschulen und einer Klinik für medizinische Versorgung. Deshalb war es auch eine große Überraschung für ihn, als er als Gewinner bekannt gegeben wurde.

Pritzker Architektur Preis

„Francis Kéré ist ein bahnbrechender, nachhaltiger Architekt und Pionier für das Land und seine Bewohner und er arbeitet in einem Land mit extremer Knappheit. Er ist sowohl Architekt als auch Diener, der das Leben und die Erfahrungen zahlloser Bürger in einer manchmal vergessenen Region der Welt verbessert”, so der Ausschussvorsitzende Tom Pritzker in einer Erklärung.

„Dies tut er durch Gebäude, die Schönheit, Bescheidenheit, Wagemut und Erfindungsreichtum demonstrieren, und durch die Integrität seiner Architektur und Geste. Kéré hält die Mission dieses Preises auf elegante Weise aufrecht”, fügte er hinzu.

Pritzker Architektur Preis

Der Arbeitsstil des Architekten wurde durch seine eigenen Erfahrungen inspiriert, die er in einer Schule mit 100 Kindern in einer extrem heißen Region machen musste.

Picture Alliance

„Du hast dich hingesetzt und es war sehr heiß drinnen. Und es gab kein Licht, während draußen das Sonnenlicht in Hülle und Fülle vorhanden war. In meinem Kopf wuchs, glaube ich, eines Tages die Idee, dass ich es als Erwachsener besser machen sollte. Ich habe über den Platz und den Raum nachgedacht. Ich habe überlegt, wie ich mich besser fühlen kann”, erklärte er.

Puede interesarte