Por Upsocl
10 enero, 2020

Nachdem es von den Flammen bei den Bränden in Australien betroffen war, bat er ein anderes Junges um Hilfe – einen Menschen. Unter den Kleinen unterstützt man sich.

Die unvorstellbare Katastrophe in Australien hat viele Bilder hervorgebracht, die wirklich beeindruckend sind, bewegen und vor allem Besorgnis erregend sind

Getty Images

Wenn wir über Waldbrände sprechen, dann reden wir über mindestens 17 Tote. Die Brände haben sich auf sechs Staaten ausgebreitet (offensichtlich mussten diese Staaten ihre Straßen sperren). In vielen Städten, in denen ungefähr 5,2 Millionen Menschen leben, sind der Rauch und die Hitze, die durch die Flammen entsteht, zu einem tagtäglichen Geschehen geworden.  

Eyevine

Es macht sehr traurig und das Herz wird schwer, wenn man an die Menschen denkt, die evakuiert werden mussten. Außerdem ist die Gesundheit der Menschen betroffen.  Darüber hinaus sind die Kinder betroffen, die draußen nicht spielen und sich in den Ferien nicht mit ihren Freunden treffen können. Besonders traurig ist es auch, an die direkten und schwersten Opfer zu denken, die aufgrund der Flammen gestorben sind. 

Getty Images

Nein. Bei dieser Tragödie gibt es vor allem viel Trauer und viele Sorgen. Man spricht schon von über 500 Millionen toter Tiere. Viele lebende Tiere leiden täglich und haben Schmerzen. Darüber hinaus wird auch viel Fauna zerstört. Dadurch leiden die Tiere unter Hunger und Durst. Die Flammen zerstören daher auch ihre natürlichen Lebensräume. 

Unter den vielen Tieren, die Opfer geworden sind, gibt es die, die nicht tot sind, aber später getötet werden mussten, da die Verbrennungen am Körper einfach zu stark waren. Die schweren Verletzungen ließen keine Heilung zu. 

AAP

Einer der betroffenen Tiere, das gerade sehr bekannt ist, ist ein kleines Känguru. Dieses Tier erlebte einen bewegenden Moment in New South Wales. Nachdem das Känguru von den Flammen verletzt wurde, lief es herum und suchte verzweifelt nach Hilfe. So traf es ein anderes kleines Wesen, einen jungen Menschen. 

Matrix

Dieser Junge «reichte ihm die Hand» und begoss ihn mit einer Gießkanne. Auf diese Weise machte er etwas gegen die Hitze wegen der Verbrennungen.

Matrix

Es ist ein Bild und eine Szene, die trotz der ganzen Tragödie und des Trauer ein bisschen Hoffnung gibt. So scheint etwas Licht in die ganze Katastrophe. So zeigt sich, dass sich die Kleinsten näher kommen, sich mögen und sich kümmern, ohne dabei zu diskriminieren.  

 

Puede interesarte