Por Upsocl
14 febrero, 2020

„Wir haben ausgerechnet, dass wir 11.000 Windeln im Jahr benutzt haben” erzählt der glückliche Vater des Clans.

Ein einziges Kind zu haben, ist schon eine schwierige und erschöpfende Arbeit. Zwillinge zu haben, ist die doppelte Arbeit. Stell dir vor, wie es mit Sechslingen sein muss. Das erlebten Janet und Graham Walton im Jahr 1983, als sie ihre sechs Töchter bekamen. Die Briten sagen, dass die Kindheit der Kleinen für sie sehr skizzenhaft” verlief. Heute sind die Kleinen erwachsen geworden.

Collect.
Collect.

Jetzt können sie das Ganze langsamer angehen, wenn sie sich um die erste Enkelin kümmern.

Die Schwestern Hannah, Ruth, Luci, Kate, Jennie und Sarah sind schon 36 Jahre alt. Sie leben getrennt von ihren Eltern.  Sarah ist die Erste, die ein Kind bekommen hat.

Vor einem Jahr bekam sie  Jorgie, ihre erste Tochter. Sie hält die ganze Familie Walton auf Trapp, obwohl sie zum Glück nicht so viel Arbeit macht, wie die Aufgaben, die Jorgies Oma erledigen musste.

captura-de-pantalla-2016-11-10-a-las-10-58-27-a-m

Die Geburt von ihrer ersten Enkelin erfüllte Janet und Graham mit viel Liebe und brachte Erinnerungen zurück.

„Wenn ich zurückschaue, weiß ich nicht, wie wir es geschafft haben. Ehrlicherweise weiß ich das nicht.”

-wurde Janet vom Daily Mail zitiert

Sarah teilte die Freude über ihr erstes Baby mit ihrem Verlobten Kieran. Ihr Verlobter ist Inhaber eines Restaurants.

Für ihre Eltern ist es aber eine neue Form ein Baby groß zu ziehen. Es geschieht auf viel ruhigere Weise. 

„Wir haben diese Jahre in einer Blase gelebt. Wir hatten keine Zeit, um nachzudenken. Wir haben nur gehandelt. Das Einzige, was ich bereue, ist, dass es nicht so viel Zeit gab, um die Momente zu genießen, wie wir es wollten.”

-Janet-

Jetzt mit dem einen Enkel ist es auch günstiger:

„Wir haben ausgerechnet, dass wir 11.000 Windeln im Jahr benutzt haben.” 

-Graham Walton, im Gespräch mit der Daily Mail-

Willst du wissen, wie die Sechslinge und ihre Enkelin heute aussehen? 

Dan Goldsmith Photography.
Dan Goldsmith Photography.

Janet genießt das neue Familienmitglied. Sie schweigt, wenn sich ihre Tochter über die Müdigkeit beschwert, die sie aufgrund ihres Babys hat. Es ist für sie unmöglich nicht daran zu denken, wie es mit ihren sechs Kindern war. 

„Wir konnten nicht von unseren Fehlern lernen, denn alles geschah gleichzeitig: die Schreie, das Erlernen, wie man das Klo benutzt, die ersten Schritte. Alles war dauerhaft.” 

-Janet-

Dan Goldsmith Photography.
Dan Goldsmith Photography.

Und was machen die restlichen Schwestern?

Ruth arbeitet an der Rezeption und wird dieses Jahr heiraten. Luci ist Stewardess bei einer Fluggesellschaft. Sie sagt, sie ist noch nicht bereit für Kinder. 

Hannah ist Grundschullehrerin. Sie spart Geld, um eine Familie gründen zu können.  Kate arbeitet im Personalmanagement. Sie sagt, dass sie nicht sehr mütterlich ist. Daher hat sie keine Pläne, Kinder zu bekommen. 

Jennie hat ein Süßigkeitengeschäft und sagt, dass sie gern Mutter werden würde. Dafür muss sie aber erst einen Mann suchen mit dem sie ihr Leben teilen will. COMPARTIR

Puede interesarte