Por Upsocl
26 noviembre, 2020

Der 19-jährige gelernte Maschinenarbeiter Loren Schauers war dabei, einen 4 Tonnen schweren Industrielastwagen zu bedienen, als dieser plötzlich aus der Kontrolle geriet und eine 15 Meter tiefe Kluft stürzte. Das riesige Fahrzeug begrub Loren unter sich und er verlor den ganzen Unterleib.

Im US-Bundesstaat Montana war 2019 die Geschichte von Loren Schauers in aller Munde. Dieser 19-jährige Maschinenarbeiter war dabei, einen Industrielastwagen zu bedienen, als er mitsamt dem 4 Tonnen schweren Fahrzeug aus 15 Metern in eine Kluft stürzte und der LKW ihn unter sich begrub. Die Ärzte waren darüber erstaunt, dass der junge Mann nach dem Unfall bei Sinnen geblieben war. Die Folgen waren verheerend: Loren hatte mit eigenen Augen gesehen, wie sein Arm förmlich explodierte und wie sein gesamter Unterkörper vom Gewicht der Maschine zerquetscht wurde. 

Loren Schauers

Die einzige Möglichkeit ihn zu retten, war bei ihm eine Hemikorporektomie durchzuführen. Anders gesagt, man musste seinen gesamten Unterleib amputieren. Die behandelnden Ärzte informierten seine Freundin, die heute 21-jährige Sabia Reiche, dass ihr Freund den Eingriff höchstwahrscheinlich nicht überleben würde. Die beiden hatten sich bereits unter Tränen voneinander verabschiedet, aber unglaublicherweise überlebte Lauren die Operation. Heute sind Lauren und Sabia verlobt – dieses schreckliche Kapitel hat sie noch enger zusammengebracht. 

„Ich war vollkommen bei Sinnen, ich sah, wie die Transportkarre auf mich fiel und wie sie meinen Körper zerquetschte (…) Alle Ärzte, die ich aufgesucht habe, reagieren mit Erstaunen, wenn sie meine Geschichte hören, insbesondere wenn es um meine erlittenen Verletzungen geht (…) Es war keine einfache Entscheidung, die Hälfte meines Körpers amputieren zu lassen; es war eine Entscheidung zwischen Leben und Tod (…) Sabia beteuerte in jedem Moment, sie werde egal was komme immer an meiner Seiter sein. Meine Familie auch. Es war wirklich keine einfache Entscheidung für mich!“.

– sagte Loren Schauers gegenüber Daily Mail

Loren SchauersLauren verlor dazu noch den vollständigen rechten Unterarm und die rechte Hand. Er erlitt außerdem einen Schlüsselbeinbruch, den Bruch seiner rechten Schulter und eine Lungenembolie; man musste ihn tagelang an einem Beatmungsgerät angeschlossen halten. Am Anfang dachte man noch, man würde seinen Unterleib retten können. Man fügte seine Hauptadern wieder zusammen, aber ohne positive Ergebnisse. Danach begann man mit dem ersten Eingriff: die Ärzte wollten eigentlich seine rechte Hüfte, die Hoden und sein linkes Bein beibehalten, doch sein Zustand war so desaströs, dass man zu einer Hemikorporektomie vorzugehen. Lorens Sperma waren auch nicht zu retten.

Loren Schauers

„Wir hatten während seinen ersten Monaten im Krankenhaus viele emotionale Gespräche miteinander (…) Unsere erste Abschiedsnahme war vor der OP. Er stand immer noch unter Intubation und schrieb deswegen das was er sagen wollte auf (…) Die Nacht vor der OP schrieb er “Ich liebe dich” auf einem Blatt Papier. Das hätte unsere letzte gemeinsame Nacht sein können. Ich habe dieses Blatt bis zum heutigen tage aufbewahrt (…) Die Ärzte sagten uns oft, dass er wahrscheinlich bald sterben würde, weswegen wir sehr lange Unterhaltungen miteinander führten, mit “ich liebe dich” und so (…) Die Ärzte sagten, er würde sterben, wir hatten unser Abschiedsgespräch, aber er starb nicht (…) Das ging auf die Nerven, grob gesagt, wir hassten es einfach. Sein Zustand machte uns alle nervös. So wie “haha, uns geht’s gut, aber bald wird er sterben, also werden wieder alle traurig sein”, aber er lebte einfach weiter“.  

– sagte Sabia Reiche, seine Freundin

Loren Schauers

Nach einem Monat in Seattle (Washington), wurde Loren in ein Krankenhaus in Montana eingewiesen. Dort würde er engeren Kontakt zu seiner Familie haben können. Die Ärzten hielten immer noch an der Befürchtung fest, dass er bald sterben würde. Deswegen hielten sie es für eine gute Idee, dass Loren seine angeblich letzten Tage in Begleitung seiner Familie verbringen könne. Aber sein Zustand verbesserte sich auf völlig erstaunliche Art und Weise. Man ging jetzt davon aus, dass ein mindestens eineinhalbjähriger stationärer Krankenhausaufenthalt nötig sein würde. Doch Loren blieb nur weitere drei Monate zur Beobachtung und unterzog sich einer 4-wöchigen Therapie. Am Ende dieses Prozesses, ließ man ihn wieder nach Hause gehen.  

Loren Schauers

Loren wollte seine Heimkehr und sein weiteres Leben auf die unabhängigste Weise gestalten. Er lernte sich seine Prothese alleine anzulegen und konnte nach einiger Zeit bereits ohne Hilfe auf seinen Rollstuhl steigen. Er ist im Moment arbeitslos und lebt von einem Schmerzensgeld. Sein Traum ist es, eines Tages Twitch-Influencer zu werden, ein Streaming-Service, der sich mit Themen rund um Videospiele beschäftigt. Am vergangenen 17. Juli machte er seiner Freundin einen Hochzeitsantrag, 2021 oder 2022 wird dann die Trauung stattfinden.

Ihnen steht noch das ganze Leben bevor.

Puede interesarte