Por Upsocl
8 octubre, 2020

Es ist eines der bedeutungsvollsten Bilder in der noch jungen Geschichte LGBT+ Bewegung. Die beiden Männer hatten sich seit neun Monaten nicht mehr gesehen und feierten ihr Wiedersehen mit einem leidenschaftlichen Kuss.

Die LGBT+ Gemeinschaft kämpft tagtäglich für ihre Rechte und die der Minderheiten. Leider ist Homophobie und Diskriminierung in vielen Teilen der Gesellschaft immer noch Alltag, aber auch das hat dank des Einsatzes von Menschenrechtlern und Aktivisten im Laufe der Zeit deutlich abgenommen. Kanada ist in dieser Hinsicht eines der fortschrittlichsten Länder: die nordamerikanische Nation wird vom homofreundlichen Premierminister, Justin Trudeau, regiert und ihre Streitkräfte zählen zu den Offensten der Welt in Bezug auf Integrierung von sexuellen Minderheiten. 

Heute sind es bereits vier Jahre seit dem geschichtsträchtigen Kuss zwischen einem kanadischen Marineoffiziers und seinem Lebensgefährten. Nach neun Monaten auf hoher See, feierten die beiden Männer ihr Wiedersehen mit einem leidenschaftlichen Kuss. Das Foto ging um die Welt und wurde zu einem Symbol der LGBT+ Bewegung auf der ganzen Welt.

Die Kanadischen Streitkräfte erinnerten an diese Szene mit einem Beitrag auf Twitter und veröffentlichten das Foto zusammen mit einer bewegenden Botschaft. Es lebe die Liebe!

Twitter Canadian Forces

2016 legte das historische Flaggschiff Winnipeg nach 9-monatiger Seefahrt wieder an Land an. Die Presse wartete sehnsüchtig auf die Heimkehrenden, um deren Wiedersehen mit ihren Partnerinnen zu fotografieren. Aber es waren freilich nicht nur Partnerinnen da. 

An diesem Tag war Marineoffizier Francis Legare der erste, der an Land ging. Die Aufmerksamkeit von allen Anwesenden war auf ihn gerichtet während er auf seinen wartenden Lebensgefährten, Corey Vautour, zukam und ihn, zum Erstaunen aller, mit inniger Liebe auf den Mund küsste.

Hier können Sie sich das bewegende Video anschauen:

Der 4. Jahrestag dieser bedeutsamen Szene wurde im Netz von der ganzen Community gefeiert. Die Kanadischen Streitkräfte veröffentlichten das Foto auf Twitter unter dem Hashtag #ProudBoys.

Wenn Sie unsere Uniform tragen, so seien Sie bewusst, was das bedeutet. Wenn Sie vorhaben, unsere Uniform zu trage, so seien Sie bewusst, was das bedeutet. Die Liebe ist die Liebe. Verstehen Sie, was wir damit meinen?

Sie wurden verstummt. Wurden verschmäht. Nicht immer waren sie willkommen. Es geht um uns, damals, jetzt. Das ist für sie. Sie sind wir“.

–schrieben die Canadian Armed Forces auf Twitter –

Twitter Canadian Forces in United States.

So wird Homophobie, Ignoranz und Diskriminierung auch bekämpft.

Es ist an der Zeit, Liebe in all ihren Formen sichtbar zu machen. Jeder und jede hat das Recht darauf, glücklich zu sein. 

Puede interesarte