Por Upsocl
22 junio, 2020

„Sie hat mich von Kopf bis Fuß prüfend angeguckt und sagte zu mir: ‘Wow, warum takelst du dich zum Arbeiten denn so auf? Du wirst doch nur die Straße fegen und wirst wegen dem Dreck danach sowieso nicht Staub von Make-Up unterscheiden können’“, schrieb Paulina auf ihren sozialen Netzwerken und gab der vermessenen Passantin nebenbei auch noch die passende Antwort.

Heutzutage sollte es keinen mehr bekümmern, was oder wie man sich anzieht, oder ob unsere Körper den allgemeinen Schönheitsmaßstäben entsprechen. Aber genau mit solch einer unangenehmen Situation musste sich Paulina Carvalho, eine brasilianische Straßenfegerin aus Porto Velho, auseinandersetzen.

Eine Passantin kritisierte ihr Aussehen und warf ihr vor, sie sei für eine schlichte Straßenkehrerin „viel zu aufgetakelt“. „Sie hat mich von Kopf bis Fuß prüfend angeguckt und sagte zu mir: ‘Wow, warum takelst du dich zum Arbeiten denn so auf? Du wirst doch nur die Straße fegen und wirst wegen dem Dreck danach sowieso nicht Staub von Make-Up unterscheiden können’“, schrieb Paulina in ihren sozialen Netzwerken.

Ihre Antwort war einfach spitze. Voller Bescheidenheit wies sie darauf hin, dass sie sich nicht nur für die Außenwelt zurechtmachte, sondern auch für sich selbst.

Facebook Paulina Carvalho

Paulina ist begeisterte Amateur-Stylistin und liebt Make-Up. Wie jeder andere Mensch auch, kümmert sie sich um ihr persönliches Image und legt außerdem sehr viel Wert darauf, immer ordentlich aufzutreten.

Für die empörte Passantin war das anscheinend nicht angebracht, sie sei ja nur eine „einfache Straßenkehrerin“.

Facebook Paulina Carvalho

Doch Paulina ließ sich nicht auf diese verbale Schlammschlacht ein. Sie ist immer auf den Boden der Tatsachen geblieben und bewies Respekt und Manieren.

 „Sehr geehrte Passantin, dass ich mit Ohrringen, Schminke und gutem Körpergeruch auftrete, hat nichts mit meinem Job zu tun. Für mich ist viel wichtiger, dass man gerecht ist im Leben und nicht andere in Bezug auf ihr Aussehen kritisiert“.

Antwortete das junge Mädchen.

Facebook Paulina Carvalho

Ein Beruf macht dich nicht aus. Zwar kommt es in vielen Arbeitsumfeldern auch auf das Äußere an, aber im Privatleben sollten sämtliche Vorurteile einfach ausbleiben.

„Ich wurde in sehr bescheidenen Verhältnissen aufgezogen, das kommt von meiner Familie. Ich hätte Sie genau so schlecht behandeln können. Aber da Sie schon älter sind, habe ich Sie respektiert. Man gibt was man hat. Ich gab Ihnen meine Freundlichkeit“.

Schrieb die Straßenkehrerin.

Facebook Paulina Carvalho

Paulina leistet eine sehr ehrenhafte Tätigkeit, aber wahrscheinlich wird ihre Weisheit sie noch viel weiter bringen im Leben.

Sie hat in diesem Zwischenfall Reife, Bescheidenheit und Bodenständigkeit bewiesen. Tugenden, die sie hoffentlich weiterhin beibehält.

Facebook Paulina Carvalho

Niemand sollte aufgrund seines Aussehens Opfer von Vorurteilen werden.

 Jeder und jede hat das Recht, sich so zu kleiden, wie er oder sie möchte. Wichtig ist, immer respektvoll gegenüber dem anderen zu sein.

 

Puede interesarte