Por Upsocl
19 mayo, 2020

Yuval Topper und sein Lebensgefährte sind die ersten Männer, die beide als leibliche Väter eines selben Kindes vom israelischen Staat anerkannt worden sind. „Ich weiß wie bedeutsam es für mich gewesen wäre, solche Bilder zu sehen“, sagte Yuval und weiß, dass seine Geschichte die LGBTI Community auf der ganzen Welt inspiriert.

Ein transsexueller Mann ist zum dritten Mal Vater geworden und wird aufgrund seines jahrelangen Bestreben in der LGBTI Community als großes Vorbild angesehen. Seine vierte Schwangerschaft lief aber nicht ganz problemlos, er hatte nämlich Schwierigkeiten damit, dass sein Baby als rechtlicher Sohn zweier Väter anerkannt würde.

Yuval Topper war zum letzten im Jahr 2011 Vater gewesen und erzählte wie sein jüngster Schwangerschaftsprozess abgelaufen war. Er betonte, es sei kein einfacher Weg für ihn und seinen Lebensgefährten gewesen.

Yuval Topper
Yuval Topper

Seine allerste Vaterschaft war gleichzeitig auch das erste biologisch erzeugte Kind zweier Männer in Israel, was für mächtig Probleme im israelischen Standesamt sorgte. Der für die Vaterschaftsanerkennung zuständige Innenminister belegte damals, dass es nicht legal wäre, in der Geburtsurkunde zwei Männer als biologische Väter eines Kindes zu ernennen.

Yuval Topper
Yuval Topper
Yuval Topper

Zwei Jahre hat es gedauert bis Yuval und Matan vom Israelischem Staat als die beiden leiblichen Eltern ihres Kindes anerkannt wurden. Doch das zu erreichen bedeutete ein sehr hartes Unterfangen. Jetzt diese Situation bereits gelöst ist, können sie in aller Ruhe die Geburt ihres dritten Babys feiern.

Yuval Topper
Yuval Topper

Dieses kam am 8. Mai vergangenen Jahres zur Welt und wurde, wie es man auf den Fotos sehen kann, mittels einer Wassergeburt gebärt.

Yuval Topper
Yuval Topper
Yuval Topper
Yuval Topper

„Fotos von Geburtsvorgängen haben mich schon immer begeistert. Deswegen hatte ich mir es gegönnt, einen eigenen Fotografen anzuheuern. In diesem Moment dachte ich, es würden wunderschöne Erinnerungen für mich und vielleicht auch für mein Kind sein. Doch als ich die Fotos sah, hatte ich plötzlich den Eindruck, dass man sie veröffentlichen müsse“, schrieb Yuval auf seinem Facebook-Account.

Yuval Topper

Am Anfang hatten beide Männer nur die Absicht diesen wundervollen Familienaugenblick zu verewigen. Doch das Ergebnis ließ sie zutiefst berührt. Es ist für dieses Ehepaar nämlich nicht immer einfach gewesen ihre Beziehung und ihr Familiensein frei ausleben zu können. Deswegen sind diese Fotos für sie umso wertvoller und sie hoffen, dass sie mit ihnen andere nicht konventionelle Liebespaare zu inspirieren vermögen.

Yuval Topper
Yuval Topper

„Ich weiß wie bedeutsam es für mich gewesen wäre, solche Bilder zu sehen“, sagte Yuval. So ein Ereignis geschieht nicht alle Tage und kann für andere transsexuellen Menschen eine große Hilfe sein.

Yuval Topper
Yuval Topper

Für Yuval verkörpern diese Fotos „zwei Sachen, die mir sehr am Herzen liegen: Akzeptanz aller möglichen Arten von Familien und Gleichsetzung des Elternrechts für Transsexuelle und Nichtbinäre“. Viele inspirieren sich von diesen Worten.

Puede interesarte